Aktuelles

News

24.07.2017
Zeit für Veränderungen – Hebapa mit neuer Partnerstruktur

Wie sagte schon Hermann Hesse: „Jedem Ende wohnt ein Anfang inne“. Zwar werden unsere langjährigen Partner Steuerberater Joachim Banker und Steuerberater Karl-Heinz Sczech die Geschicke unserer Kanzlei nicht mehr aktiv mitsteuern, von ihrer Expertise und ihrem reichen Erfahrungsschatz profitieren wir – und damit unsere Mandanten – aber auch in Zukunft. Nach 31 bzw. 29 prägenden Jahren schieden Herr Banker und Herr Sczech zum 30.Juni 2017 als Partner aus, werden unsere Sozietät aber weiterhin unterstützen. Wir freuen uns, dass wir nicht ganz auf ihren fachmännischen Rat verzichten müssen und danken ihnen für die vielen erfolgreichen Jahre, in denen sie Hedwig & Banker & Partner zur heutigen Steuerberatungskanzlei geführt haben!

Steuerberater Carsten GusialowskiAm Anfang seines Weges bei Hedwig & Banker & Partner steht Diplom-Kaufmann und Steuerberater Carsten Gusialowski, der zum 1.Juli 2017 das Ruder der Kanzlei als neuer Partner mit übernommen hat. Nach seiner Ausbildung zum Steuerfachangestellten und seinem berufsbegleitenden wirtschaftswissenschaftlichen Studium an der FOM-Essen ist der gebürtige Marler 2015 als Steuerberater bestellt worden. Vor seinem Eintritt als Partner bei Hedwig & Banker & Partner sammelte er seit 2004 bei unterschiedlichen Steuerberatungskanzleien und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften im Ruhrgebiet und Rheinland Berufserfahrung, unter anderem bei einer der „Big 4“ Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. Daneben war er auch freiberuflich als Steuerberater tätig, um sich für die Interessen seiner Mandanten einzusetzen.

Der sportbegeisterte Triathlet, der in seiner Freizeit auch Motorrad fährt, freut sich auf die neue Aufgabe: „Hedwig & Banker & Partner blickt auf eine lange Tradition zurück. Diese Tradition weiterzuführen, gleichzeitig neue Impulse in die Kanzleiführung einzubringen, ist eine große persönliche Herausforderung, der ich gespannt entgegensehe.“ Dass Carsten Gusialowski Herausforderungen auch bewältigen kann, hat er bereits beim Triathlon bewiesen. Für seinen Weg bei Hedwig & Banker & Partner wünschen wir ihm ebenso viel Ausdauer und Zielstrebigkeit, um die Interessen unserer Mandanten erfolgreich ins Ziel zu führen.

01.04.2016
40 Jahre mehr als „nur“ gut beraten – von Ihrer Steuerberatungskanzlei in Gelsenkirchen-Buer

40 Jahre Hedwig & Banker & Partner40 Jahre ist es her, dass Steuerberater Klaus Hedwig den Grundstein für unsere heutige Sozietät legte. Was am 1. April 1976 am heimischen Küchentisch begann, hat sich heute zu einer soliden Steuerberatungssozietät im Herzen von Gelsenkirchen-Buer und einem Steuerbüro in Dessau entwickelt.

40 Jahre HeBaPa40 Jahre, für die wir Danke sagen möchten: unseren Mandanten und Geschäftspartnern, unseren Mitarbeitern – und unserer Stadt Gelsenkirchen! Danke für das geschenkte Vertrauen, die partnerschaftliche Zusammenarbeit und das gemeinsam Erreichte!

Auch in Zukunft versprechen wir Ihnen vor allem eins: ganzheitliche Lösungen mit Weitblick, durch die Sie immer mehr als „nur“ gut beraten sind. Damit Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren können: Ihr Unternehmen.

29.07.2015
Seit 25 Jahren Ihr Steuerberater in Dessau – ein Blick zurück

Ein besonderes Jubiläum feiert in diesem Jahr unser Büro in Dessau. Vor 25 Jahren eröffnete Steuerberater und Kanzleigründer Klaus Hedwig gemeinsam mit der damaligen Büroleiterin Adelheid Rykarski die Das Team der Dessauer Steuerberaterkanzlei Hedwig & Banker & Partner in den 90ernNiederlassung in Dessau, damals noch in einem kleinen Büro über der Volksbank. Vorausgegangen waren dem die historischen Entwicklungen zur Einführung der Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion.

Zum 1. Juli 1990 sollte mit der D-Mark auch das westdeutsche Steuersystem in Ostdeutschland eingeführt werden. Etwa 16 Millionen Menschen und 500.000 Betriebe waren betroffen – eine Mammutaufgabe für die rund 200 ostdeutschen Steuerbevollmächtigten, die nur mit Unterstützung ihrer westdeutschen Kollegen zu bewältigen war. So machte sich auch Steuerberater Klaus Hedwig auf den Weg nach Osten, um unter anderem an der IHK in Sachsen-Anhalt über das westdeutsche Steuersystem zu referieren und ansässige Unternehmen und Selbständige zu beraten.

Steuerberater Klaus Hedwig und die damalige Büroleiterin Adelheid RykarskiIn Dessau traf er auf Diplom-Ökonomin Adelheid Rykarski, die ihn nicht nur als Autorität im Steuerwesen, sondern auch durch ihre Führungspersönlichkeit überzeugte. Schnell war der Entschluss gefasst, gemeinsam ein Steuerbüro zu gründen. Räumlichkeiten wurden angemietet, die bereits hervorragend ausgebildeten Mitarbeiter in Gelsenkirchen geschult – und der Kanzleibetrieb begann. Schwiegertochter Yvonne Rykarski, die ein Jahr später das Büro verstärkte und sich noch heute umfassend um alle Interessen unserer Mandanten kümmert, erzählt: „Die anfangs per Hand geführten Buchungslisten wurden in Gelsenkirchen elektronisch erfasst bis die Computertechnologie auch in Dessau Einzug hielt. Danach ging vieles einfacher und effizienter.“ Vor allem dem Talent von Adelheid Rykarski war es zu verdanken, dass sich das Büro aus dem Stegreif zu einer Erfolgsgeschichte entwickelte. Der Umzug in die jetzigen Räumlichkeiten in der Goethestraße folgte 1995.

Heute werden vor allem kleine und mittelständische Handwerksbetriebe umfassend von unserer Sozietät beraten, viele von ihnen bereits in der zweiten Generation. Steuerberater Karl-Heinz Sczech, der die Niederlassung in Sachsen-Anhalt leitet, erklärt: „Auch in Dessau legen wir besonderen Wert darauf, unsere Mandanten umfassend und mit Weitblick zu beraten. Deshalb bleibt uns in den meisten Fällen auch der Unternehmensnachfolger treu, ein echter Vertrauensbeweis.“

Die Feierlichkeiten zum Jubiläum mit einem Empfang für die Mandanten sind für den späten Herbst geplant. Offiziell verabschiedet wird dann auch unsere jetzige Büroleiterin Angelika Kallert, die nach 14 engagierten Jahren in den wohlverdienten Ruhestand wechselt. Ob die nächsten 25 Jahre in Dessau genauso bewegend werden wie die zurückliegenden, wird sich zeigen. Unser Team ist jedenfalls vorbereitet und freut sich auf die spannenden Herausforderungen unserer Mandanten.

15.06.2015
Man lernt nie aus

Mit Abschluss der Lehrzeit hat man offiziell ausgelernt. Auch Marc Slusarski darf sich seit dem 8. Juni so nennen. Mit ihm freut sich das gesamte Team von Hedwig & Banker & Partner über die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Steuerfachangestellten. Wirklich „ausgelernt“ hat er aber bei Weitem nicht. Dafür freut sich Marc Slusarski viel zu sehr auf die neuen Aufgaben, die vor ihm liegen: „Im Vergleich zu vielen meiner Mitschüler habe ich in unserer Kanzlei einen sehr großen, abwechslungsreichen Aufgabenbereich. Beispielsweise konnte ich meine Kollegen schon bei anspruchsvollen Jahresabschlüssen unterstützen. Das hat mir bei meinem Verständnis im Unterricht viel geholfen.“

Zu seinem Unterrichtsverständnis beigetragen hat sicher auch die Unterstützung seitens der Kollegen, die auf jede Frage eine Antwort hatten. Auch in Zukunft wird Marc Slusarski vieles lernen, um unsere Mandanten noch besser zu betreuen. Nicht nur im Bereich der Buchhaltung und des Steuerfachs, denn ab September wird er sich neuen Aufgaben zuwenden und ein BWL-Studium beginnen. Man lernt eben nie aus.

03.05.2013
Keine Glückssache - Katrin Michalski zur Steuerberaterin bestellt

Steuerberaterin Katrin Michalski mit Hebapa Kanzlei-Leitung Klaus Hedwig, Joachim Banker, Karl-Heinz Sczech und Catrin-Inken Grote-PachurWer in Deutschland von der zuständigen Steuerberaterkammer zum Steuerberater oder zur Steuerberaterin bestellt wird, kann sich glücklich schätzen. Dass man sich auf dem Weg zur Berufszulassung aber keinesfalls nur auf sein Glück verlassen sollte, belegt die außerordentlich hohe Durchfallquote: Nur rund 50% bestehen die staatliche Steuerberaterprüfung, die zweifelsfrei zu den schwierigsten Berufszulassungs-Tests in Deutschland gehört.

Auch Katrin Michalski hat weniger auf ihr Glück als auf ihr Können vertraut, um das aus drei schriftlichen und einer mündlichen Prüfung bestehende Steuerberaterexamen erfolgreich abzulegen. Am 29. April 2013 bekam sie nun von der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe in Münster offiziell ihre Bestellungsurkunde überreicht – und darf seitdem den geschützten Titel Steuerberaterin führen. Nicht nur Grund zur Freude für das gesamte Hedwig & Banker & Partner Team, das ihr während der Prüfungsvorbereitung unterstützend zur Seite stand. Genauso Beleg dafür, dass monatelanges Lernen und Zielstrebigkeit sich auszahlen – auch für unsere Mandanten. Schließlich spiegelt der hohe Schwierigkeitsgrad der Steuerberaterprüfung nur allzu gut die täglichen beruflichen Herausforderungen wider. Katrin Michalski bringt es auf den Punkt: „Um das Beste für unsere Mandanten rauszuholen, darf sich unsere Beratung nicht nur auf steuerliche Aspekte beschränken, sondern muss auch die betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Konsequenzen mit einbeziehen. Ohne die jeweilige Situation des Mandanten zu vernachlässigen, schließlich ist jeder Mandant anders.“

Grundvoraussetzung dieses ganzheitlichen Beratungsansatzes: Vertrauen. Und das hat sich Katrin Michalski seit ihrem Einstieg bei Hedwig & Banker & Partner 2009 kontinuierlich erarbeitet. Bisher als Bilanzbuchhalterin und Steuerfachwirtin mit den Schwerpunkten Jahresabschluss und Steuererklärungen, in Zukunft auch als Steuerberaterin. Erfolgreiche Steuerberatung ist eben keine Glückssache.

15.11.2012
Starke Leistung, starke Unterstützung

Ihre Ausbildung zur Steuerfachangestellten hat Katharina Menze inzwischen erfolgreich mit der Note gut abgeschlossen – und bleibt dem Gelsenkirchener Hedwig & Banker & Partner Team auch weiterhin als starke Unterstützung erhalten. Auch künftig wird sie einen wertvollen Beitrag zum ganzheitlichen Beratungsansatz der Sozietät leisten – die Mandanten aber auch zunehmend selbständig betreuen.

Vor allem eines ist Katharina Menze mit Blick auf die von ihr betreuten Mandanten wichtig: das beste Ergebnis für sie rauszuholen. Dafür prüft sie deren Daten und Zahlen bis ins kleinste Detail und wägt unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten ab. Dass ihr manchmal einfach noch die Erfahrung fehlt, damit geht sie ganz selbstbewusst um. „Meine Kollegen haben immer ein offenes Ohr für meine Fragen, dadurch kann ich Unklarheiten schnell und verbindlich für meine Mandanten klären“, schwärmt Katharina Menze vom guten Arbeitsklima bei Hedwig & Banker & Partner.

Weshalb sich Katharina Menze so für ihre Mandanten stark macht, hängt vielleicht auch mit ihrem etwas ungewöhnlichen Hobby zusammen: Schließlich muss man sich auch beim koreanischen Kampfsport Taekwondo stark machen, um durchschlagende Erfolge zu erzielen.

31.07.2011
Treu wie Gold – Edeltraut Ruta und Hedwig & Banker & Partner feiern 50-jähriges Mandanten-Jubiläum

Als sich im Dezember 1960 die damalige Gaststätten-Wirtin Edeltraut Ruta auf der Suche nach einem Steuerberater an die Vorläufer-Kanzlei der Sozietät Hedwig & Banker & Partner wandte, war nicht abzusehen, dass sie damit den Grundstein für eine mehr als 50 Jahre währende Geschäftsbeziehung legte. Mittlerweile ist Frau Ruta zwar nicht mehr als Gastronomin aktiv, schenkt der Kanzlei aber in Sachen Einkommensteuer immer noch ihr Vertrauen.

Grund für Klaus Hedwig, dieses besondere Jubiläum mit seiner Mandantin gebührend zu feiern. Schließlich war es Frau Ruta, die Hedwig & Banker & Partner überhaupt erst dazu anregte, anstehende Mandanten-Jubiläen zu begehen. Eins ist sicher: Wer auf eine so lange Kanzlei-Historie wie Hedwig & Banker & Partner zurückblickt, der wird noch oft Grund zu feiern haben. Wenn auch nur selten ein goldenes Jubiläum wie mit Frau Ruta – denn das ist schon etwas ganz besonderes.

29.01.2011
Riskieren Sie einen Blick auf unsere neue Website

Was Sie erwartet, wenn Sie einen Blick auf unsere neue Website riskieren?  Modernes Design, eine übersichtliche Struktur und eine einfache Navigation. Riskieren Sie noch einen zweiten Blick, werden Sie erkennen, wie wir uns von anderen mittelständischen Kanzleien unterscheiden. Denn wir möchten Ihnen neue Perspektiven eröffnen, damit Sie hinter das Offensichtliche blicken. Wir schaffen Durchblick, so dass Sie sich nicht in Details verlieren. Schließlich sollen Sie einen klaren Blick auf das Wesentliche behalten: Ihr Unternehmen.
Wir freuen uns auf einen ersten Blickkontakt mit Ihnen! Teilen Sie uns Ihre Meinung und Anregungen zur neuen Website mit – wir sind gespannt auf Ihren Blickwinkel.

28.01.2011
Eine stahlharte Beziehung – Mandel Recycling GmbH vertraut seit mehr als 50 Jahren auf Hedwig & Banker & Partner

Auf langjährige Mandantenbeziehungen können viele Kanzleien zurückblicken – auf über 50 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit nur wenige. Hedwig & Banker & Partner konnte in diesem Jahr ein Jubiläum der besonderen Art feiern – die Mandel Recycling GmbH wird seit mehr als einem halben Jahrhundert umfassend beraten und betreut.

Der Gelsenkirchener Betrieb, der sich mit dem Handel und der Aufbereitung von Schrott und Metallen wie Schrottstahl beschäftigt, entwickelte sich in den zurückliegenden Jahren kontinuierlich zu einem erfolgreichen mittelständischen Unternehmen. Positiv dazu beigetragen hat sicher auch die günstige Lage am Rhein-Herne-Kanal, über den angeschlossenen Containerdienst und Hafenumschlag werden die aufbereiteten Rohstoffe in alle Welt transportiert.

Auch die Beratungsleistung von Hedwig & Banker & Partner hat die solide Entwicklung des Unternehmens unterstützt. Über die üblichen Steuerberatungsaufgaben wie die monatliche Finanzbuchhaltung, die Erstellung des Jahresabschlusses und die Lohnbuchhaltung hinaus legen Geschäftsführer Klaus Waschkowitz und der ehemalige Geschäftsführer Herr Heidelbach besonderen Wert auf die Gestaltungsberatung, die z.B. bei strategischen Entscheidungen wertvolle Ansätze liefert. Außerordentlich geschätzt werden die Termintreue, das proaktive Aufzeigen von Risiken und die Entwicklung pragmatischer Lösungen, speziell innerhalb des von Hedwig & Banker & Partner angebotenen Vor-Ort-Services. Hierdurch gelingt es der Sozietät, hinter das Offensichtliche zu blicken und die über die Mandel GmbH gewonnenen Eindrücke nutzbringend für den Mandanten einzusetzen. Grund für Klaus Hedwig, gelassen auf eine solch solide Mandantenbeziehung zurückzublicken.

28.01.2011
Kanzlei-Innovationspreis für Hedwig & Banker & Partner Controlling

Alle zwei Jahre vergibt der Steuerberaterverband Westfalen-Lippe seinen Kanzlei-Innovationspreis, um erfolgreich implementierte Qualitätsmanagement-Systeme zu honorieren. Ende 2009 ging der Preis in der Kategorie Controlling an Hedwig & Banker & Partner. In der Laudatio besonders gewürdigt wurde der konsequente Einsatz erprobter „State of the Art“ Controlling-Verfahren und -Instrumente, die wir sowohl im Leistungs- und Kosten-Controlling als auch in der Auftrags- und Abwicklungskontrolle zum Vorteil unserer Mandanten einsetzen.